Veranstaltungshinweise


Öffentlicher Rundgang am Sonntag den 24. September 2017 um 14.00 Uhr

Treffpunkt: Foyer im Ausstellungsgebäude, Greftstr. 3, 27446 Sandbostel

 

Einführung in die Geschichte des Kriegsgefangenenlagers Sandbostel. Besichtigt werden ein Teil des ehemaligen Lagergeländes und historische Gebäude. Die Dauerausstellung kann im Anschluss besucht werden.

Dauer: Etwa zwei Stunden. Eine Anmeldung zu den Führungen ist nicht notwendig. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung werden empfohlen.


Vortrag und Filmveranstaltung

Das Notaufnahmelager für jugendliche Flüchtlinge aus der DDR

Vortrag von Dr. Andrea Genest

"Ludwigs Absprung". Dokumentarfilm, D, 2016, 40 min., Regisseurin: Karla Sonntag

Dienstag, 3. Oktober 2017, 19.00 Uhr, Foyer im Ausstellungsgebäude, Greftstraße 3, 27446 Sandbostel

Andrea Genest, die Kuratorin der 2013 eröffneten Ausstellung zur Nachkriegsgeschichte des Stalag X B Sandbostel, gibt eine Einführung in den Alltag des am 1. April 1952 am Standort des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers Stalag X B eröffneten „Notaufnahmelagers für jugendliche, männliche Flüchtlinge aus der DDR“.

Bis zur Schließung des Lagers noch vor dem Bau der Mauer fanden über 250.000 Jugendliche über Sandbostel ihren Weg in die Bundesrepublik. Einer von Ihnen war Ludwig Sasse, der 1956 als Minderjähriger alleine aus der DDR flüchtete.

Die Bremer Filmemacherin Karla Sonntag hat einen einfühlsamen Dokumentarfilm über „Ludwigs Absprung“ gedreht. Die Regisseurin wird an dem Abend anwesend sein.


Der nächste ehrenamtliche Arbeits- und Aufräumtag findet am 7. Oktober 2017 von 9.00 - 15.00 Uhr statt.

Sie sind herzlich eingeladen, die Gedenkstätte an diesem Tag ganz praktisch, beispielsweise beim Aufräumen und der Geländegestaltung, zu unterstützen.

Fachwissen und Arbeitsgerät ist nicht notwendig. Für die Verpflegung ist gesorgt.


Öffentlicher Rundgang am Sonntag den 8. Oktober 2017 um 14.00 Uhr

Treffpunkt: Foyer im Ausstellungsgebäude, Greftstr. 3, 27446 Sandbostel

 

Einführung in die Geschichte des Kriegsgefangenenlagers Sandbostel. Besichtigt werden ein Teil des ehemaligen Lagergeländes und historische Gebäude. Die Dauerausstellung kann im Anschluss besucht werden.

Dauer: Etwa zwei Stunden. Eine Anmeldung zu den Führungen ist nicht notwendig. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung werden empfohlen.


Öffentlicher Rundgang am Sonntag den 22. Oktober 2017 um 14.00 Uhr

Treffpunkt: Foyer im Ausstellungsgebäude, Greftstr. 3, 27446 Sandbostel

 

Einführung in die Geschichte des Kriegsgefangenenlagers Sandbostel. Besichtigt werden ein Teil des ehemaligen Lagergeländes und historische Gebäude. Die Dauerausstellung kann im Anschluss besucht werden.

Dauer: Etwa zwei Stunden. Eine Anmeldung zu den Führungen ist nicht notwendig. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung werden empfohlen.


Vortrag

Jüdische Kriegsgefangene im Stalag X B

Vortrag von Ronald Sperling, Vorsitzender des Gedenkstättenverein Sandbostel e.V.

Donnerstag 9. November 2017, 19.00 Uhr, Foyer im Ausstellungsgebäude, Greftstraße 3, 27446 Sandbostel

Der Antisemitismus nahm in der Politik und Ideologie des Nationalsozialismus einen großen Stellenwert ein. Der Völkermord an den Juden ist in der Forschung zum Nationalsozialismus eines der zentralen Themen. Eine Forschungslücke ist hierbei aber der Umgang mit jüdischen Kriegsgefangenen in den Kriegsgefangenenlagern der Wehrmacht. In dem Vortrag wird es zunächst eine allgemeine Einführung in die Behandlung der Kriegsgefangenen verschiedener Nationen mit jüdischem Glauben gehen. Was waren die offiziellen Vorgaben und welche Politik wurde verfolgt?
Im Anschluss werden einzelne Beispiele aus dem Kriegsgefangenenlager Stalag X B Sandbostel vorgestellt.

 

Eine Veranstaltung des Gedenkstättenvereins Sandbostel e.V. in Kooperation mit der Gedenkstätte Lager Sandbostel

Aktuelles


28.8.2017
HASOWEH. Kunstinstallation von Ursula Dietze an Gedenkstätte übergeben


25.8.2017

Raymond Gourlin im Alter von 92 Jahren verstorben


24.8.2017

Pressedokumentation der Reise des peace trains nach Großbritannien


31.7.2017
Janika Krafthöfer ist mit Facharbeit über Sandbostel Landessiegerin im Geschichtswettbewerb




Ausführliche Veranstaltungshinweise, aktuelle Meldungen und das Pressearchiv finden Sie in der Rubrik Aktuelles

 

Das aktuelle Halbjahresprogramm der Gedenkstätte Lager Sandbostel können Sie hier herunterladen.

 

Wenn Sie regelmäßig per E-Mail über Veranstaltungen und aktuelle Mitteilungen der Gedenkstätte Lager Sandbostel informiert werden möchten, dann senden Sie eine E-Mail an veranstaltungen(at)stiftung-lager-sandbostel.de und wir nehmen Sie gerne in unseren E-Mail-Verteiler auf.