Veranstaltungshinweise


Vortrag Dr. Regina Mühlhäuser, Hamburger Institut für Sozialforschung
„Ich wollte schon lange darüber sprechen.“ Die „comfort women“ der japanischen Armee und ihr Kampf um Anerkennung

Mittwoch, 12. August, 18.00 Uhr, Veranstaltungsraum in der ehemaligen Lagerküche

Zwischen 1932 und 1945 versklavte Japan zehntausende Frauen und Mädchen zur sexuellen Befriedigung seiner Soldaten. Seit den 1990er Jahren haben hunderte der Überlebenden ausgesagt. Was können wir aus ihren Erzählungen lernen?

Wichtig: Zu Beginn des Vortrages werden von allen Teilnehmer_innen die Kontaktdaten zur Nachverfolgung von möglichen Infektionsketten erfasst. Nach drei Wochen werden diese Daten vollständig gelöscht. Die zum Zeitpunkt des Rundganges geltenden Abstands- und Hygienevorschriften sind einzuhalten: während des Ein- und Austritts in den Veranstaltungsraum ist eine Mund-Nase-Abdeckung zu tragen. Auf den festen Sitzplätzen mit genügendem Abstand ist dieses nicht notwendig.


Sonderausstellung:
„Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg“

Mittwoch, 1. Juli – Mittwoch, 30. September 2020

Veranstaltungsraum in der ehemaligen Lagerküche, Greftstraße, 27446 Sandbostel

Millionen Soldaten aus Afrika, Asien und Ozeanien leisteten im Zweiten Weltkrieg freiwillig oder zwangsrekrutiert Militär- und Arbeitsdienste für die kriegführenden Kolonialmächte. Weite Teile der Welt – von Lateinamerika über Nordafrika und den Nahen Osten bis nach Indien, Südostasien und Ozeanien – dienten als Schlachtfelder und blieben verwüstet zurück. Allein China hatte mehr Opfer zu beklagen als Deutschland, Italien und Japan zusammen. Rekruten aus den Kolonien bekamen weniger Sold und schlechteren Unterkünften als ihre „weißen Kameraden“. Auch die Achsenmächte Deutschland, Italien und Japan rekrutierten in der „Dritten Welt“; Kollaborierende kämpften von Nordafrika bis Indonesien an ihrer Seite. In der europäischen Geschichtsschreibung sind diese Aspekte und die damit verbundenen Schicksale und Lebensrealitäten fast vergessen. Die Ausstellung präsentiert sie erstmals ausführlich.



Aktuelles


 14.8.2020
Workshop-Tag wird im September nachgeholt


 7.8.2020
Wir trauern um Peter Matthiesen


3.8.2020

Erfolgreicher Theaterworkshop im Rahmen von "meet&work kreativ"


29.7.2020

Stellungnahme zu rassistischen Übergriffen in Zeven und Gnarrenburg


25.7.2020

BBC-Moderator Huw Edwards besucht Sandbostel


8.7.2020

Gedenken an die in alliierten Militärlazaretten verstorbenen KZ-Häftlinge



Ausführliche Veranstaltungshinweise, aktuelle Meldungen und das Pressearchiv finden Sie in der Rubrik Aktuelles

 

Das aktuelle Halbjahresprogramm der Gedenkstätte Lager Sandbostel können Sie hier herunterladen.

 

Wenn Sie regelmäßig per E-Mail über Veranstaltungen und aktuelle Mitteilungen der Gedenkstätte Lager Sandbostel informiert werden möchten, dann senden Sie eine E-Mail an veranstaltungen(at)stiftung-lager-sandbostel.de und wir nehmen Sie gerne in unseren E-Mail-Verteiler auf.